Praxis Langer   Rolfing®. Osteopathie. Schmerztherapie. Sportheilkunde

Rolfing

Sie fühlen sich aus dem Gleichgewicht, immer wieder quälende Rückenschmerzen, der Nacken ist verspannt, Sie hatten einen Unfall oder Operationen, fühlen sich steif, innerlich kraftlos und lustlos und ohne Energie? Vielleicht ist Rolfing etwas für Sie? Was wird beim Rolfing gemacht? Im Körper ist alles über das Bindegewebe miteinander verbunden, deshalb kann eine Blockade die nächste nach sich ziehen! Am Anfang einer Rolfingbehandlung wird die Körperstruktur, das ganz persönliche Bewegungs- muster im Gehen und im Sitzen analysiert. Bei der eigentlichen Sitzung liegt der Patient die meiste Zeit auf einer Liege, während der Rolfer mit gezieltem Druck das Bindegewebe abschnittweise von Kopf bis Fuß lockert und sich bemüht, Verkürzungen und Verkrümmungen der Faszien zu bearbeiten. Wussten Sie... dass sich sogar schon Marilyn Monroe, Garry Grant und aktuell bekannte Profisportler rolfen liessen? Rolfing ® wurde benannt nach der Begründerin Dr. Ida Rolf, eine, wie wir glauben, Revolutionärin auf dem Gebiet der Körperarbeit. Sie war eine der ersten Frauen, die in den USA ein Doktorat in Biochemie erwarb. Sie entwickelte diese Methode. Ida Rolf ging davon aus, dass es für jeden von uns eine natürliche, optimale Aus- und Aufrichtung gib. Gerät diese Ausrichtung durch äußere Einflüsse aus dem Lot, soll dies zu inneren Spannungen, die sich als Beschwerden manifestieren können führen. Durch die Vermeidung oder Korrektur einer falschen Ausrichtung können nach der Rolfing Theorie die Spannungen beseitigt oder gelindert werden.  Die meisten Toxine und Infektionen, aber auch seelische Traumen sind im Bindegewebe gespeichert. Achtsam wird versucht diese Faszienverklebungen zu lösen und die Traumen zu verarbeiten. Diese Überlegungen stehen im Mittelpunkt des Rolfing. Alle tätigen Rolfer haben eine hochqualifizierte, mehrjährige internationale Ausbildung und werden nur mit Zertifikat des Rolf Institutes (Boulder USA) zugelassen.